Anker lichten – Segel hissen

Anker lichten – Segel hissen

Wenn das Wetter sich von seiner besten Seite zeigt, die Sonne lacht und der Wind die richtige Stärke hat, zieht es Wassersportler zum kühlen Nass. Doch wer Segelvergnügen vom Feinsten erleben will, der muss nicht bis ans Meer fahren. Das Bundesland Bayern bietet Segelreviere, die sowohl den Anfänger als auch den Profi in ihren Bann ziehen werden.

Den richtigen Kurs einschlagen

Als drittgrößter See Deutschlands ist der Chiemsee nicht nur eines der schönsten Urlaubsgebiete sondern vor allem erstklassiges Binnensegelrevier. Einige der bekanntesten Regattasegler fanden hier ihre Berufung. Zahlreiche malerische Ankerbuchten bieten Badevergnügen. Möglichkeiten anzulegen gibt es rund um den See reichlich. Und hier ist auch stets für das leibliche Wohl der Sportler gesorgt. Vom gemütlichen Biergarten bis zur exklusiven Yacht-Location steht dem Segler hier alles offen. Die Lage am Rande der Alpen verhilft diesem See zu angenehmen Winden, auch wenn auf anderen Seen Flaute angesagt ist. Sturmwarnleuchten rund um den See sorgen für Sicherheit. An einigen Hafen- und Steganlagen ist auch unter bestimmten Voraussetzungen eine Übernachtung am Boot erlaubt.

Sich vom Wind treiben lassen

Mit naturgemäß günstigen Windverhältnissen wartet der Ammersee auf. Auch er verdankt dies seiner Lage am Alpenrand. Dieses ideale Segelrevier besticht durch die Segel- und Jachtclubs, Bootswerften und Segelhäfen rund um den See. Diverse Segelschulen sorgen für die perfekte Ausbildung. Für den Anfang kann hier auch die Ausrüstung und z.B. auch Segelbekleidung geliehen werden. Die nahe gelegenen Seen wie der Starnberger See, der Pilsensee und der Wörthsee liefern ebenso optimale Bedingungen für den Segelsport. Gerade der Starnberger See ist ein traditionsreiches Revier, wo alljährlich internationale Regatten ausgetragen werden. Als Schwachwindrevier ist er gegen die Hauptwindrichtung West durch die Bergrücken geschützt. Frischer atmosphärischer Wind tritt am ehesten im Frühling und Herbst auf. Das Kreuz, das in der Mitte des Ostufers zu finden ist, ist nicht zum Festmachen von Booten gedacht. Es ist die Gedenkstelle für den Tod König Ludwigs II.

Die schönsten Seen bei gutem Wind genießen

Für all jene, die gerne und häufig segeln möchten, sind die bayrischen Seen ideal. Sie bieten nicht nur optimale Windverhältnisse, sondern auch beste Bedingungen für gemütlichen Urlaub. Die Ortschaften an den Ufern haben sich neben dem Tourismus auch ganz dem Wassersport verschrieben. Hier finden Wasserratten alles, was das Herz begehrt. Wozu also Hunderte von Kilometern zurücklegen, um zu segeln, wenn das Gute doch so nahe, beinahe vor der Haustüre liegt?

photo: Anna K. – Fotolia

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.