Arbeit und Urlaub verbinden – Auslandsjobs bei Jugendreisen - Ferienzentrale.com

Arbeit und Urlaub verbinden – Auslandsjobs bei Jugendreisen

Arbeit und Urlaub verbinden – Auslandsjobs bei Jugendreisen

Durch einen Auslandsjob fremde Länder zu erleben und dabei noch eigenes Geld zu verdienen, ist gerade für junge Menschen besonders reizvoll. Darüber hinaus lassen sich entweder Grundkenntnisse in den jeweiligen Landessprachen erlernen oder bereits vorhandene Sprachkenntnisse entsprechend vertiefen. Besonders die großen Ferien bieten die ideale Möglichkeit, alle interessanten Optionen miteinander zu verbinden.

Sehr beliebt sind  Jugendreisen, die im Rahmen von Sprachferien veranstaltet werden und die oftmals nach Groß-Britannien oder ans Mittelmeer führen. Hier werden zahlreiche Betreuerjobs für die jugendlichen Schüler angeboten. Je nach Job und nach Einsatzort muss der angehende Betreuer fließend Englisch sprechen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Wenn die Schüler den ganzen Tag die Fremdsprache sprechen müssen, fällt ihnen das Lernen leichter und die Betreuer können durch die tägliche Anwendung ihre Sprachkenntnisse noch weiter verbessern.

Ein weiterer Vorteil des Auslandsjobs liegt darin, dass die Betreuer nicht nur Erfahrungen im Ausland und im Umgang mit jungen Menschen sammeln können, sondern ebenso einen guten Einblick in die Tourismusbranche gewinnen können. Aus diesem Grund werden diese Auslandsjobs gerne als Praktikum während eines Studiums oder direkt nach dem Schulabschluss genutzt, um sich über die zukünftigen Karrierewünsche im Klaren zu werden. Außerdem wirkt sich solch ein Auslandsjob natürlich positiv im Lebenslauf aus.

Im Internet bieten verschiedene Veranstalter die Auslandsjobs für Jugendreisen an. Die Dauer der jeweiligen Einsätze kann variieren, beträgt aber im Normalfall mindestens drei Wochen. Selbstverständlich erfolgt vorab eine Einarbeitung in Seminaren und Kursen, damit der Auslandsjob bei den Jugendreisen zu einem Erfolg werden kann. Zu den Tätigkeiten gehört nicht nur die Betreuung der Jugendlichen auf der Reise, sondern ebenfalls müssen beispielsweise Konzepte zur aktiven Freizeitgestaltung vor Ort erarbeitet und umgesetzt werden. Hierbei ist vielfach Gruppenarbeit mit anderen Jugendbetreuern gefordert, damit ein gut durchdachtes Programm entsteht. Auch ein gewisses Durchsetzungsvermögen wird den Auslandsjob erleichtern.

Bilddatei: lassedesignen – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.