Auf der Harzer Sonnenseite - Ferienzentrale.com

Auf der Harzer Sonnenseite

Auf der Harzer Sonnenseite

Wer sich im Frühjahr in Bad Lauterberg die Wanderschuhe schnürt und auf die umliegenden Berge im südlichen Harz steigt, wird mit traumhaften Ausblicken in die erwachende Natur belohnt: Gut ausgebaute Wanderwege führen beispielsweise auf den Kummelberg, wo der Bismarckturm hoch über den Baumwipfeln allen großen und kleinen Besuchern einen weiten Blick ins niedersächsische und thüringische Harzvorland schenkt. Auf der Harzer Sonnenseite verläuft auch der beliebte Fernwanderweg „Harzer Baudensteig“: Er verbindet weitere Aussichtstürme und gemütliche Ausflugslokale auf sechs Etappen von Bad Grund über Bad Lauterberg bis nach Walkenried. Rund um die Wanderbauden finden Familien und Spaziergänger aber auch markierte Rundwege für Tages- und Halbtagestouren. Und auf den Hausberg von Bad Lauterberg können sie sogar ganz bequem mit der Seilbahn emporschweben.

Besucherbergwerk und Schusterwerkstatt

Die frische Gebirgsnatur im Nationalpark Harz ist für die Kinder der größte Abenteuerspielplatz. Aber daneben warten in Bad Lauterberg auch erlebnisreiche Museen auf Familien: Im historischen Besucherbergwerk „Scholmzeche“ erfahren sie in einem Stollen aus dem 17. Jahrhundert, wie in früheren Zeiten unter Tage gearbeitet wurde. Das Südharzer Eisenhüttenmuseum zeigt im Industriedenkmal der alten Gießerei Königshütte, wie hier einst das erste Drahtseil der Welt entstand. Das Heimatmuseum lädt auf eine Zeitreise ins Mittelalter ein, in eine voll ausgestattete Nagelschmiede, eine Schuster- und eine Tischlerwerkstatt. Auf dem Bad Lauterberger „Boulevard“ locken Fachgeschäfte, Boutiquen, Restaurants und Cafés zu einem Einkaufsbummel. Und der große Kurpark bietet Kneippanlagen und Konzerte im Musikpavillon. Informationen gibt es unter www.badlauterberg.de.

Wellenbad, Einhornhöhle und Weltkulturerbe

Im Freizeit- und Erlebnisbad Vitamar finden Eltern und Kinder gleichermaßen Spaß und Entspannung: Die einen toben im größten Wellenbad im Harz, im Wildwasserkanal und in der 100 Meter langen Black-Hole-Rutsche, die anderen erholen sich in der Sauna und im großzügigen Außengelände. Zum Baden und Tretbootfahren lädt auch der Wiesenbeker Teich ein, der als ehemaliger Energielieferant für den Bergbau zum Unesco-Weltkulturerbe „Oberharzer Wasserwirtschaft“ gehört. Weitere Ausflugsziele und Attraktionen sind von Bad Lauterberg aus schnell zu erreichen: Auf dicken Reifen fahren die „Monsterroller“ am Wurmberg in Braunlage über Stock und Stein. Die mystische Einhornhöhle bei Scharzfeld ist ein Informationszentrum des Unesco-Geoparks Harz. Und der Märchenpark Bad Sachsa zeigt Szenen in beweglichen Bühnenbildern mit handgeschnitzten Figuren.(djd). 

Foto: djd/Stadt Bad Lauterberg/N’Rico Kreim