Die besten Campingplätze Deutschlands

Die besten Campingplätze Deutschlands

Ob zu zweit oder mit der ganzen Familie: Camping bedeutet für viele Urlauber Erholung pur – und dies selbstverständlich nicht ohne Grund. Es ist preisgünstig, abenteuerlich und trotzdem erholsam. Beste Campingplätze in Deutschland zu finden, ist hierbei goldwert. Der ADAC-Test „BestCamping 2016“ hilft bei der Auswahl.

Inspektion durch den ADAC

Über 1.100 Campingplätze hat der ADAC in seinem Campingführer 2016 aufgeführt – allein für Deutschland. Hier kann man schnell den Überblick verlieren. Aus diesem Grund werden die Zelt- und Caravan-Plätze jedes Jahr hinsichtlich ihrer Versorgung, der Freizeitangebote, der Sanitärausstattung oder den Badegelegenheiten überprüft und beurteilt. Daraus entsteht eine Gesamtbewertung, bei welcher die besten Plätze fünf Sterne sowie das ADAC-Prädikat „BestCamping“ erhalten. Dieses Jahr qualifizierten sich viele Plätze bereits ein zweites Mal. 2016 schafften es zum Beispiel das Hegau Familien-Camping (in der Nähe von Konstanz) und der Alfsee Ferien- und Erholungspark (nördlich von Osnabrück) auf die obersten Ränge.

Besonders gute Campingplätze im Norden Deutschlands

Auffällig viele der ausgezeichneten Campingplätze befinden sich im Norden Deutschlands. Hier gibt es elf Campingplätze in den Bundesländern Niedersachsen, Brandenburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Insbesondere die Campingplätze an der Küste überzeugen mit ihrem direkten Strandzugang, welcher nicht nur komfortabel ist, sondern für wahrhaftiges Urlaubs-Feeling sorgt. Zu den besten Plätzen gehören hier der Ferienpark Wulfener Hals und das Insel-Camp auf der Insel Fehmarn. Auch der Osteseecampingplatz von Familie Heide in Kleinwaabs kann gut mithalten. Einen Besuch wert sind auch das Camping Walkyrien in Bliesdorf sowie der Rosenfelder Strand, der bei Grube liegt. Oftmals verfügen jedoch auch die Plätze, die nicht in Küstennähe liegen, über einen natürlichen Wasserzugang. Falls das nicht der Fall ist, muss das eigene Schwimmbad seine Zwecke erfüllen. Von einem einfachen Becken bis hin zu ganzen Badelandschaften ist hier alles möglich. Einige Campingplätze verfügen sogar über einen Spa- und Wellnessbereich.

Frühzeitiges Buchen ist ein Muss

Beste Campingplätze in Deutschland haben viele Vorteile und bieten einen unvergesslichen Urlaub mit der ganzen Familie. Hierbei muss allerdings unbedingt beachtet werden, dass diese insbesondere in den Sommer- und Ferienmonaten sehr früh gebucht werden müssen. Ansonsten sind viele der guten Stellplätze auf den „BestCamping“-Plätzen leider schon ausgebucht. Schließlich gilt auch bei Campingplätzen: Je besser, desto beliebter – und desto schneller ausgebucht.


Fotonachweis: Fotolia, 32238700, Peter Atkins


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.