Die Hallertau: Das größte Hopfenanbaugebiet der Welt - Ferienzentrale.com

Die Hallertau: Das größte Hopfenanbaugebiet der Welt

Die Hallertau: Das größte Hopfenanbaugebiet der Welt

Das Bier ist ja bekanntlich des Deutschen liebstes Getränk. Und dass Hopfen zum Brauen dieses Durstlöschers unverzichtbar ist, ist wohl jedem bekannt. Nur dass ein Großteil des Hopfens aus der Hallertau im Herzen Bayerns kommt, ist nicht allen geläufig.

Hopfen so weit das Auge reicht

Die Hallertau erstreckt sich über ein knapp 2.400 Quadratkilometer großes Gebiet, welches auch einige bekannte bayerische Städte, wie Landshut oder Ingolstadt, miteinschließt. Auf diesem Areal bewirtschaften über 1.200 Betriebe eine Nutzfläche von ca. 15.000 Hektar und produzieren dabei fast 30.000 Tonnen Hopfen jährlich, was fast ein Drittel der weltweiten Produktion ausmacht. Damit ist die Hallertau nicht nur das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet in der Deutschland, sondern auch auf der ganzen Welt. Nicht vernachlässigen sollte man hierbei auch den Spargel, der, wenn auch nicht in nur annähernd so großem Stil wie der Hopfen, in manchen Teilen der Region angebaut wird.

Nicht nur ein Ort zum Hopfenzupfen

Doch die Hallertau hat noch viel mehr zu bieten als Hopfendolden, Spargelstangen und Erntemaschinen. Klöster, Kirchen und Schlösser sind die wahren Sehenswürdigkeiten der Region. Eine wahre Augenweide ist dabei vor allem das Kloster Weltenburg in Kelheim, das direkt am Ufer der Donau emporragt und deshalb auch schon so manches Mal bis zum Hals bzw. bis zu mehreren Metern im Wasser des Flusses stand. Ebenfalls eine Reise wert ist das Wasserschloss Reichertshausen mit seinem, im englischen Stil gehaltenen, Schlosspark, der wie geschaffen für einen gemütlichen Spaziergang ist. In der Nähe lädt außerdem ein Golfklub zu einer kleinen Session auf der Driving Range ein.

Hopfen und Religion als Kernelemente der Kultur

Die Museen im Hallertau beschäftigen sich, wie könnte es anders sein, mit dem Thema Hopfen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass das Deutsche Hopfenmuseum seine Pforten gerade dort eröffnet hat. Aber auch die Religion ist tief in der Region verwurzelt. Das Museum im Mesnerhaus in Pfaffenhofen a.d. Ilm stellt z.B. eine umfangreiche Sammlung von religiösen Gegenständen aus der Umgebung aus.

Foto: Thinkstock, iStockphoto, 474487009, Getty Images, kazoka30