Die Pyramiden von Gizeh: Ein Weltwunder hautnah erleben - Ferienzentrale.com

Die Pyramiden von Gizeh: Ein Weltwunder hautnah erleben

Die Pyramiden von Gizeh: Ein Weltwunder hautnah erleben

Die Pyramiden von Gizeh: Ein Weltwunder hautnah erlebenDie Pyramiden von Gizeh in Ägyptens Norden zählen zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten des Landes und sind zudem eine der bekanntesten Weltwunder der Erde. Jedes Jahr aufs Neue gelingt es den atemberaubenden Pyramiden, unzählige Urlauber in ihren Bann zu ziehen.

Das Weltwunder Gizeh und seine Geschichte

Die beeindruckenden Pyramiden von Gizeh befinden sich direkt an der Pyramidenstraße am westlichen Niltal-Rand, etwa 15 Kilometer außerhalb Kairos. Die Pyramiden sind das Einzige erhaltene der Sieben Weltwunder der Antike und zählen somit zu den ältesten – und auch zu den bekanntesten – Bauwerken der Menschheit. Im Jahr 1979 wurden die Pyramiden dank ihrer Einzigartigkeit schließlich zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

In der 1. Dynastie war das heutige Pyramidenfeld auf einem rund 1000 x 2000 Meter großen Kalksteinplateau ein bedeutender Friedhof, die Pyramiden selber wurden allerdings erst zwischen den Jahren 2620 und 2500 v. Chr. während der 4. Dynastie erbaut. Die erste Erforschung der Pyramiden von Gizeh sollte erst viele Tausend Jahre später stattfinden: Am Ende des 19. Jahrhunderts.

Die Pyramiden kurz erklärt

Die große Cheopspyramide mit der Königsgrabkammer, der Großen Galerie und den Resten eines Granitsakophages ist die bekannteste der Pyramiden. Außerdem können Sie im Inneren der Pyramide eine unterirdische Grabkammer und die sogenannte Königinnenkammer bestaunen. Doch auch das äußere Areal hat mit dem Sonnenbarkenmuseum und den Überresten des Totentempels Interessantes zu bieten. Die mittelgroße Chephrenpyramide, die aufgrund ihres erhöhten Standorts größer als die Cheopspyramide wirkt, können Sie über einen mit Reliefs geschmückten Aufgang, der Sie vom Pyramiden-Taltempel über die große Sphinx und den Totentempel führt, erreichen. Auch bei der kleinen Mykerinospyramide können Sie einen Tal- sowie einen Totentempel bestaunen, die jedoch beide nicht mehr vollständig erhalten sind. Die sogenannte vierte Pyramide ist das Grab von Chentkaus I., die anfangs als unvollendete Pyramide galt. In der Nähe der vierten Pyramide befinden sich jedoch sowohl ein Schiffgrab als auch eine Priesterschaftssiedlung, wodurch der Grabbau nach weiterer Erforschung als vollwertiges Herrschergrab erkannt wurde.

Das letzte erhaltene Weltwunder der Antike erkunden

Die Pyramiden von Gizeh sind, nicht zuletzt, weil es sich um das letzte erhaltene antike Weltwunder handelt, ein atemberaubendes Urlaubsziel. Sie erlauben Ihnen einen Blick in die Vergangenheit und sind auch heute noch das bedeutendste Touristenziel Ägyptens.

Bild: Shariff Che’Lah – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.