Fliegen in der Schwangerschaft - Ferienzentrale.com

Fliegen in der Schwangerschaft

Fliegen in der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft musst Du auf viele Dinge verzichten, die vor der Schwangerschaft problemlos möglich waren: Du sollst keinen Alkohol mehr trinken, sollst auf Sportarten verzichten, in denen Du auf den Bauch stürzen oder einen Ball in den Bauch bekommen könntest und musst Dich vor jeder Medikamenteneinnahme erkundigen, ob man das Medikament auch während der Schwangerschaft nehmen darf. Wie sieht es mit dem Fliegen aus? Kann man als schwangere Frau in ein Flugzeug steigen oder würde man dann das ungeborene Kind gefährden?

Arzt fragen

Die Antwort darauf ist leicht: Solange keine Probleme bei der Schwangerschaft vorliegen, kannst Du ganz normal fliegen. Dein Arzt wird Dich beraten – auch im Hinblick auf Dein Reiseziel. Der Kabinendruck oder die minimal erhöhte Strahlung in der entsprechenden Flughöhe schaden weder Dir noch dem Kind. Auch die Sicherheitsdetektoren am Flughafen sind ungefährlich. Wenn Du unsicher bist, kannst Du die Beamten aber auch einfach bitten, die Sicherheitskontrolle bei Dir manuell durchzuführen, sodass Du nicht durch die elektronische Sicherheitsschleuse gehen musst. Du solltest auf das Fliegen verzichten, wenn Du zu Beginn der Schwangerschaft Bauchkrämpfe oder Blutungen hattest. Auch wenn bei Deiner letzten Schwangerschaft ein spontaner Abort stattfand, solltest Du das Fliegen lieber sein lassen. Es besteht bei Dir nämlich ein höheres Risiko einer Früh- oder Fehlgeburt.

Beste Zeit

Die beste Zeit zum Fliegen während der Schwangerschaft ist das mittlere Schwangerschaftsdrittel. Du hast die Schwangerschaftsbeschwerden der ersten Monate überstanden, gleichzeitig ist Dein Bauch noch nicht störend. Die Fluggesellschaften befördern Schwangere meistens bis zur 36. Schwangerschaftswoche. Ab der 32. Woche fordern sie oft einen ärztlichen Nachweis, dass das Fliegen für Dich unproblematisch sein wird. Informiere Dich also rechtzeitig über die Regelungen Deiner Fluggesellschaft. Vergiss dabei nicht daran zu denken, in welcher Schwangerschaftswoche Du beim Rückflug sein wirst. Vielleicht ist es möglich, einen Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit zu buchen. Während dem Flug solltest Du Deine Beine ab und zu bewegen und Kompressionsstrümpfe tragen. Bei Schwangeren besteht nämlich eine erhöhte Thrombosegefahr. Außerdem solltest Du während dem Flug ausreichend Flüssigkeit und leichtes Essen zu Dir nehmen. Im Internet kannst Du herausfinden, wo an Deinem Zielort der nächste Arzt und Notarzt zu finden sind. Für einen Notfall solltest Du Dir nicht nur die Adresse, sondern auch die Telefonnummer des ansässigen Arztes aufschreiben. Vergiss nicht, Deinen Mutterpass mitzunehmen!

Foto: fotoundmakeup – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.