Flugreise mit Kind – was zu beachten ist - Ferienzentrale.com

Flugreise mit Kind – was zu beachten ist

Flugreise mit Kind – was zu beachten ist

Bei Flugreisen mit Kindern sollte einiges beachtet werden um die Reise so angenehm wie möglich für Eltern und Kind werden zu lassen.Bei Flugreisen mit Kindern sollte einiges beachtet werden um die Reise so angenehm wie möglich für Eltern und Kind werden zu lassen. Nonstopflüge – Flüge ohne Umsteigen oder Zwischenstopps – sind für Reisen mit Kindern idealer, ebenso sollte man sich für keine sehr frühen oder späten Abflugzeiten entscheiden. Bei Langstreckenflügen bieten Nachtflüge den Vorteil, dass die Kleinen während des Fluges schlafen. Darüber hinaus gibt es aber noch weitere Dinge, die bei Reisen mit dem Nachwuchs berücksichtigt werden sollten.

 

Das Babybettchen und die Babyreihe

Eine Faustregel lautet, dass Kinder dann fliegen können, wenn die Mutter bereit dazu ist. Somit können Babys in der Regel nach 1-2 Monaten auf Flugreisen mitgenommen werden. Dennoch gilt: je später, desto besser.

Im Babybett, das man bei vielen Airlines bei der Buchung reservieren lassen kann, verbringen die Kleinsten dann aber behaglich ihren Flug. Es eignet sich für Babys bis 12 Monate und steht auf Mittel- und Langstreckenflügen kostenlos zur Verfügung. Für Babys bis zu 10kg stehen hinter den Trennwänden in der ersten Reihe außerdem Babytragetaschen bereit. Sie werden einfach an die Vorderwand gehängt und bieten den Kleinen einen sicheren Platz im Flugzeug. Die erste Reihe mit viel Beinfreiheit ist auch ein Platz zum Spielen und Herumkrabbeln. Danach haben Kinder bis zum 2.Geburtstag, mit einem Schlaufengurt am Gurt der Eltern gesichert, ihren Platz während des Fluges am Schoß ihrer Eltern. Für den eigenen Kindersitz, den man mitgenommen hat, kann zum Kinderpreis ein zweiter Sitzplatz gebucht werden. Vor der Buchung sollte man sich allerdings erkundigen, welcher Kindersitz von der Airline zugelassen ist.

Der erste eigene Sitzplatz

Ab dem 2. Lebensjahr benötigen Kinder einen eigenen Sitzplatz zum Kindertarif. Damit es nicht schnell zu Langeweile kommt, sollten Kinder ihren Platz am Fenster haben, da es von hier aus viel zu beobachten gibt. Eine Sitzplatzreservierung ist bei den meisten Fluglinien bis 48 Stunden vor Abflug möglich. Keinesfalls sollte das Lieblingskuscheltier, die Lieblingspuppe, Spiel- oder Malzeug vergessen werden. Schnuller, Trinkfläschchen, Kaugummis und Gummibärchen sind Helfer um Ohrenschmerzen beim Start und bei der Landung zu vermeiden.

Der erste Alleinflug

Ab dem 5.Lebensjahr können Kinder bereits alleine fliegen. Bei der Airline angemeldet, kümmert sich ein eigener Betreuungsdienst während des Fluges um das Kind und sorgt dafür, dass es am Zielflughafen auch von der vorgesehenen Person in Empfang genommen wird.

Wer mit der gesamten Familie in den Urlaub fliegt, der findet bei vielen Anbietern spezielle Angebote und Tarife. Unter dem Link http://www.gutscheinpony.de/fluege-de.html finden Sie zum Beispiel noch zusätzliche Rabattaktionen, die gerade für Großfamilien interessant sein können, um bei den Flugkosten zu sparen.

Fotoquelle: Eray – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.