Klassenfahrt - das erste Mal allein reisen - Ferienzentrale.com

Klassenfahrt – das erste Mal allein reisen

In der Rückschau werden sich viele junge Erwachsene sicherlich gerne an Urlaube mit der Schulklasse erinnern. Für Kinder sind solche Reisen meist sehr spannend. An einem anderen Ort übernachten, andere Möglichkeiten zum Spielen haben und oft auch freier sein sind nur einige Dinge, die am Urlaub oft positiv im Gedächtnis geblieben sind.


Eine Klassenfahrt ist immer etwas Besonderes
In aller Regel findet die erste Klassenfahrt heute schon in der Grundschulzeit statt. Doch auch die weiteren Fahrten in späteren Jahrgängen sind immer ein besonderes Erlebnis. Immerhin kann man sich einmal außerhalb des Elternhauses mit seinen Freunden relativ frei bewegen und eine schöne Zeit verbringen. In den späteren Klassen dürfen die Schüler oft auch schon selbst mitbestimmen, wo die Fahrt hingehen soll. Häufig haben die ausgewählten Orte natürlich auch einen Bezug zum vorangegangenen Unterrichtsthema. Etwas anders verhält es sich häufig mit der Abschlussfahrt nach dem Abitur. Hier spielen Unterrichtsthemen keine große Rolle mehr. Denn auf diesen Fahrten wird nur noch der Abschluss der Schulzeit gefeiert.

Abifahrten sind oft mit Partys und viel guter Laune verbunden
Die Schulzeit ist ein wichtiger Lebensabschnitt und natürlich muss der Abschluss gebührend gefeiert werden. Dies geht besonders gut auf Abifahrten. So kann der Jahrgang noch einmal entspannte Zeit miteinander verbringen, bis sich die Wege für Studium oder Ausbildung nicht selten trennen. Beliebte Ziele sind typische Partymeilen im südlichen Europa. Mallorca ist sehr beliebt, ebenso wie Ziele in der Türkei oder auch in Bulgarien. Diese haben den Vorteil, dass es hier oft günstiger ist als in Spanien. In manchen Schulen treffen sich aber auch die Leistungskurse noch einmal für einen gemeinsamen Urlaub. Hier haben die Reiseziele dann eher wieder einen schulischen Bezug. Ein Französischleistungskurs verbringt beispielsweise einige Tage in Paris, eine Englischklasse in London.

Ein abwechslungsreiches Programm beugt vielen Problemen vor
Auch wenn auf einer Abifahrt natürlich der Spaß und die Freude über den Abschluss einen großen Teil des Tagesablaufs bestimmen, ist ein abwechslungsreiches Programm trotzdem hilfreich, um keine Langeweile aufkommen zu lassen. Besonders bei Städtereisen ist es gut, wenn man im Vorfeld überlegt hat, welche Sehenswürdigkeiten auch für Abiturienten noch interessant und sehenswert sein könnten.

Foto: yanlev – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.