Mehr Sicherheit auf Reisen für die lieben Kleinen - Ferienzentrale.com

Mehr Sicherheit auf Reisen für die lieben Kleinen

Mehr Sicherheit auf Reisen für die lieben Kleinen

Mehr Sicherheit auf Reisen für die lieben Kleinen Viele Monate freut man sich darauf und dann ist er endlich da…der Urlaub! Doch gerade wenn man mit Kindern im Auto verreist, muss man auf einen guten Kindersitz achten, um eine sichere Fahrt für die lieben Kleinen zu gewährleisten.
Doch die Auswahl an Kindersitzen scheint unendlich. Wie finde ich den richtigen Sitz für mein Kind? Es gibt verschiedene Gewichtsgruppen, sie sind eingeteilt von Gruppe 0 bis Gruppe 3. Gruppe 0 ist für Babys bis 10 Kilogramm, Gruppe 0 + ist bis 13 Kilogramm, Gruppe 3 ist für Kinder von 9 bis 18 Kilogramm, Gruppe 2 ist für ein Gewicht von 15 bis 25 Kilogramm und Gruppe 3 ist für Kinder von 22 bis 36 Kilogramm.
Auch an Kinder mit Behinderungen wird gedacht, sie brauchen oft speziell für sie angepasste Modelle, welche aber von einigen Herstellern angeboten werden.

Testen, ob der Sitz auch passt

Des Weiteren spielt die Größe des Kindes eine Rolle bei der Auswahl des richtigen Kindersitzes, genauer gesagt die „Scheitel- Steiß- Länge. Hierbei misst man die Rücken- und Kopflänge der Kleinen und addiert sie zusammen. So kann man erkennen ob der Sitz groß genug ist. Am besten ist es aber immer noch den Sprössling zum Kauf mitzunehmen, um direkt vor Ort testen zu können ob der Sitz richtig passt. Ab einem Alter von 12 Jahren oder einer Größe von 1,50 Meter dürfen die Kleinen ohne Kindersitz im Auto mitfahren. Auch von Chicco gibt es bei http://www.otto.de gute Sitze.

Am Kindersitz finden Sie eine Prüfplakette mit der ECE- Nummer. Seit April 2008 sind nur noch Sitze mit der Nummer 44-03 und 44-04 zulässig, Sitze mit anderen Nummern dürfen nicht mehr eingebaut werden, da sie die Kinder nicht ausreichend schützen. Kindersitze ohne ECE- Nummer dürfen in Europa gar nicht verwendet werden. Auch nach einem Unfall ist der Schutz nicht mehr gewährleistet, da nicht alle Schäden sichtbar sein müssen. Daher ist es ratsam sich nach einem Unfall einen neuen Sitz anzuschaffen.

Kindersitz ist nicht gleich Kindersitz

Achten Sie deshalb beim Kauf Ihres neuen Kindersitzes auf gute Qualität und das Prüfsiegel, um die Sicherheit Ihrer Kinder zu gewährleisten.

Bild: R.-Andreas Klein – Fotolia.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.