Natur zu Füßen: Wattwandern auf Sylt - Ferienzentrale.com

Natur zu Füßen: Wattwandern auf Sylt

Natur zu Füßen: Wattwandern auf Sylt

Natur zu Füßen: Wattwandern auf Sylt Das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer ist einer der faszinierendsten Lebensräume auf der Erde – geprägt vom regelmäßigen Rhythmus von Ebbe und Flut. Auf einem Quadratmeter leben mehrere Tausend Lebewesen. Manche sind zu klein, um sie mit bloßen Augen zu erkennen. Doch andere Krebse, Muscheln, Würmer und Vögel, bizarre Pflanzen und Algen lassen sich auf einer Wanderung durch das Wattenmeer erkunden.

Wanderung im Weltnaturerbe

Im Jahre 2009 wurde das Wattenmeer zum Welterbe der Menschheit erklärt. Die Schuhe auszuziehen und barfuß dem Wattführer zu folgen, ist wohl die schönste Art, den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer zu erkunden. Unter der fachkundigen Führung erfährt man, wie sich die Wattbewohner vor ihren Feinden schützen, wie Salzwiesen entstehen und warum es manchmal so aussieht, als lägen Spaghetti-Nudeln aus Sand auf dem Boden. Am Ende der Führung wünscht der Sylter Wattführer „Warme Füße bis Weihnachten!“ und mancher Wattwanderer sehnt sich nach dem heißen Glas Tee. Als erholsame Rückzugsorte nach den Wanderungen empfehlen sich Domizile wie das Hotel Miramar. Die Zeiten, an denen Wanderung im Watt der Insel Sylt mit sachkundigen Führern stattfinden, werden von der Touristeninformation veröffentlicht.

Nicht auf eigene Faust

Im Wechsel der Gezeiten von Ebbe und Flut verändern sich die Wasserstände im Watt manchmal sehr schnell. Wer das Watt nicht kennt, wird überrascht vom steigenden Wasser und starken Strömungen. Mithin droht sogar Lebensgefahr. Wer sich indes den erfahrenden Wattführern von Sylt anvertraut, kann gewiss sein, dass er nicht nur die schönsten Stellen im Watt sieht, sondern auch sicher und gesund zur Insel zurückkehrt.

Noch mehr Watt

Wenn der Wissenshunger nach der Wattwanderung noch nicht gestillt ist, bieten Besuche im Erlebniszentrum Naturgewalten, in der Schutzstation Wattenmeer in Hörnum und im Naturzentrum Braderup weitere Informationen. Das Erlebniszentrum Naturgewalten mit seiner 1500 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche stellt unterhaltsam und lehrreich alles Wissenswerte über das Leben im Watt dar. Mit vielen interaktiven Elementen ist diese Ausstellung besonders gut für Kinder geeignet. Die Ausstellung in der Schutzstation Wattenmeer in Hörnum wurde erst im Juli 2013 neu eröffnet und bietet seinen Besuchern Informationen auf den neusten Stand der Wissenschaft. Mit Ausstellungen und Vorträgen bietet das Naturzentrum Braderup schließlich einen interessanten Blick auf manche Kuriositäten rund um das Leben am und mit dem Watt.

Bild: Katja Xenikis – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.