Ausflugsziele Mecklenburg-Vorpommern – Das Ostseebad Prerow

Er ist fünf Kilometer lang und 100 Meter breit – der schönste Strand Deutschlands ist der Sandstrand im Ostseebad Prerow. Zwischen Meer und Bodden gelegen und vom urwüchsigen Darßwald umgeben ist Prerow eines der beliebtesten Ausflugsziele in Mecklenburg-Vorpommern.


Der kleine Fischer- und Seefahrerort blickt auf eine abwechslungsreiche Geschichte zurück. Das Meer und die Seefahrt spielten viele Jahrhunderte die größte Rolle bis vor circa 150 Jahren Badeurlauber die Schönheit der Region erkannten. Seitdem hat sich Prerow zu einem Badeort gemausert, wie er schöner kaum sein kann. Dazu beigetragen hat neben dem wunderschönen, kindergeeigneten Strand sicherlich auch, dass Nacktbaden hier erlaubt ist.

Am größten FKK-Strand Deutschlands tummeln sich Urlauber aus allen Teilen der Republik. Das Land fällt hier langsam und flach ins Wasser ab. Ungefährliches Baden auch für kleine Kinder macht einen Urlaub in den gut ausgestatteten Ferienwohnungen in Prerow zu einem Ereignis für die ganze Familie.

Der alte Darßwald

Prerow hat jedoch viel mehr zu bieten, als Meer, Sonne und Strand. Der alte Darßwald, der sanft in die Salzwiesen des Boddens ausläuft, ist ein Paradies für Naturfreunde. Lange Wanderungen oder Radtouren führen durch eine der ungewöhnlichsten Waldlandschaften in unmittelbarer Nähe der See. Überrascht wird der Wanderer im Sommer durch das Blütenmeer auf den Salzwiesen. Auf den Bodden hinaus geht es mit geführten Bootstouren. Hier erfährt der Besucher auch, warum die Gegend um das Ostseebad „Fischland“ genannt wird.

Kapitänshäuser mit geschnitzten Türen

Das Ostseebad selbst lohnt einen Ausflug ebenfalls. Urige Kapitänshäuser, die mit Reet gedeckt sind, vermitteln den idyllischen Eindruck eines kleinen Fischerdorfes. Vor allem die „Darßer Haustüren“ verdienen Beachtung. Sie sind reich verziert und mit fantasievollen Schnitzereien versehen, die die Seefahrer einst selbst angefertigt haben. Freunde der Seefahrt finden im Museum viele interessante Informationen rund um das Meer. Die Seefahrerkirche, die als eine der ältesten Sehenswürdigkeiten in der ganzen Region gilt, ist sehr sehenswert. Viele Votivschiffchen sind im Inneren ausgestellt. Sie wurden von Seefahrern als Dank gestiftet. Der Leuchtturm von Prerow, „Darßer Ort“ genannt, ist als Wahrzeichen schon von Weitem zu sehen.

Eine ganz besondere Attraktion ist das historische „Tonnenabschlagen“. Bei diesem Ereignis liefern sich Reiter einen spannenden Wettstreit, bei dem sie mit Knüppeln bewaffnet im Galopp eine Tonne abschlagen müssen. Viele weitere Unterhaltungsmöglichkeiten sorgen dafür, dass ein Ausflug in das Ostseebad Prerow niemals langweilig wird.

Bild: peppi18 – Fotolia.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.