Fünf Ausflugsziele in Niedersachsen

Fünf Ausflugsziele in Niedersachsen

Zwischen Cuxhaven und Göttingen: Niedersachsen, das zweitgrößte deutsche Bundesland, hat viel zu bieten! Nicht nur landschaftlich bietet das Bundesland dank Harz und Nordsee Abwechslung. Auch die vielen Freizeitangebote lassen keine Langeweile aufkommen! Diese fünf Ausflugsziele in Niedersachsen interessieren Jung und Alt, Abenteuerlustige sowie Kulturinteressierte und eignen sich sowohl bei gutem als auch bei schlechtem Wetter!

1. Erlebniszoo in Hannover

Bei gutem Wetter ist man am liebsten draußen unterwegs, um die Sonne zu genießen und etwas zu erleben. Im Erlebniszoo in Niedersachsens Landeshauptstadt Hannover lässt sich beides hervorragend verbinden: Hier hat man die Möglichkeit, an der frischen Luft Tiere zu beobachten, die man in freier Wildbahn normalerweise nicht zu Gesicht bekommt. Das bringt nicht nur Spaß, sondern auch einen Lerneffekt. Vor allem Familien mit Kindern freuen sich über einen Ausflug in den Zoo nach Hannover.

2. Heide Park Resort in Soltau

Wer etwas mehr Action sucht, ist im Heide Park Resort in der Lüneburger Heide gut aufgehoben. Der Freizeitpark ist etwas für aktive und abenteuerlustige Menschen. Vor allem bei Jugendlichen ist dieses Ausflugsziel in Niedersachsen besonders attraktiv. Die Achterbahnen sind ein riesiger Publikumsmagnet. Aber auch weniger Wagemutige kommen bei den vielen verschiedenen Angeboten und Fahrgeschäften voll auf ihre Kosten.

3. Gedenkstätte in Bergen-Belsen

Geschichte hautnah erleben – das geht in Bergen-Belsen. Hier befand sich zur NS-Zeit ein Konzentrationslager, in dem zwischen 1941 und 1945 mehr als 70.000 Menschen umkamen. Das Gelände ist heute frei zugänglich, genauso wie das dazugehörige Museum mit moderner Architektur. In der Dauerausstellung der Gedenkstätte erwarten die Besucher Originalobjekte, Selbsterzeugnisse sowie Fotos der Kriegsgefangenen. Zahlreiche Videointerviews vermitteln anschaulich die vergangene Zeit. Nichts für schwache Nerven, aber ein bedeutungsvolles Ausflugsziel in Niedersachsen.

4. Niedersächsisches Landesmuseum in Hannover

Auch bei schlechtem Wetter hat Niedersachsen einige Ausflugsziele zu bieten. Dazu zählt zum Beispiel das Landesmuseum in Hannover. Neben den Dauerausstellungen „Ältere bildende Kunst Europas“, „Naturkunde“, „Urgeschichte“ und „Völkerkunde“ werden immer wieder wechselnde Sonderausstellungen angeboten. So werden auch mehrfache Besuche nicht langweilig. Zu den Highlights zählen Werke von Rembrandt, Rubens und Dürer, das Modell eines Dinosauriers sowie das Aquarium „Vivarium“ mit mehr als 2.000 Fischen, Amphibien und Reptilien. Zu den Ausstellungen und Ausstellungsstücken werden sowohl tiefergehende Informationen bereitgestellt, als auch Wissenswertes für Jüngere kindgerecht aufgearbeitet. Das Museum unweit des Maschteichs bietet ein spannendes und lehrreiches Angebot für Groß und Klein.

5. Staatstheater in Braunschweig

Wer sich für die klassische Kultur interessiert, sollte sich einen Besuch im Staatstheater in Braunschweig vornehmen. Freunde der darstellenden Künste finden in dem vielfältigen Programm garantiert die richtige Vorstellung. Vor einer beeindruckend imposanten und traditionellen Kulisse wird dort klassische und moderne Schauspielkunst und Musik dargeboten.


Fotonachweis: MarkusUntergassmair (via TourismusMarketing Niedersachsen GmbH)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.