Definitiv keine Stadt wie jede andere: New York City

Definitiv keine Stadt wie jede andere: New York City

Definitiv keine Stadt wie jede andere: New York CityIn der Welt gibt es nur wenige echte Metropolen, die diesen Namen wirklich verdienen. Unter ihnen sticht eine hervor: New York. Zwar geht die Stadt dann und wann des einen oder anderen Superlativs verlustig und nennt momentan nicht das höchste Gebäude der Welt ihr Eigen. Trotzdem aber ist „The Big Apple“ als Sitz der Vereinten Nationen und damit als inoffizielle Welthauptstadt gut gewählt. Denn mit ihr kann sich wirklich keine andere Stadt weltweit messen.

Ein Ort mit vielen Gesichtern

Wer von New York spricht, der meint als Reisender so gut wie immer die Halbinsel Manhattan. Zwar sind die anderen Viertel wie Brooklyn, die Bronx oder auch Queens von der Fläche und Einwohnerzahl zum Teil bedeutend größer. Fast alle wichtigen Wahrzeichen aber befinden sich in Manhattan wo mit den Theatern am Broadway und anderen Aufführungsstätten auch das kulturelle Herz der Stadt schlägt. Auf den Bürgersteigen der Nebenstraßen sind vielfach mehr Menschen unterwegs als in anderen Großstädten in den zentralen Fußgängerzonen.

Eine Woche Manhattan ist das Minimum

Überhaupt scheint die Stadt ständig in Bewegung zu sein und tatsächlich niemals zu schlafen. Trotzdem gibt es neben den großen und bedeutenden Gebäuden und Straßenzügen auch die kleinen Winkel und Geschäfte. Diese sind, wie im Fall von Chinatown oder Little Italy, noch heute zum Teil ethnisch geprägt und geben der Stadt ein noch internationaleres Flair als sie es ohnehin schon besitzt. Um New York City zumindest teilweise kennenzulernen, sollte man mindestens eine Urlaubswoche in der Stadt einplanen. Denn man muss sich zunächst an die schiere Größe und das Tempo dieser Metropole gewöhnen. Neben Hochhäusern wie dem Empire State Building oder dem Chrysler Building sollte man auch den Hauptsitz der Vereinten Nationen gesehen haben.

Sich einfach durch die Stadt treiben lassen

Gleiches gilt für einen Bummel durch den Central Park oder auch eine Besichtigung des Metropolitan Museum of Art oder das Guggenheim Museum. Faszinierend ist auch ein Besuch in der New Yorker Börse NYSE in der Wallstreet oder ein Spaziergang durch Greenage Village. Einen guten Einstieg bietet eine Hafenrundfahrt auf dem Hudson welche sich mit einem Besuch der Freiheitsstatue verknüpfen lässt. Es gäbe noch viel mehr über diese Stadt zu sagen. An einem führt allerdings kein Weg vorbei: zumindest einmal im Leben muss man sie gesehen haben.

Bild: D.aniel – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.