Exotischer Traumurlaub unter Palmen: Bali - Ferienzentrale.com

Exotischer Traumurlaub unter Palmen: Bali

Bali gehört zu den Traumzielen vieler Urlauber. Weiße Strände, Palmen, türkisfarbenes Wasser und tropisches Klima – die indonesische Insel östlich von Java hat all dies zu bieten. Darüber hinaus fasziniert sie Reisende mit ursprünglicher Vulkanlandschaft, vielfältiger Vegetation und Zeugnissen einer fremden Kultur. Hier erhalten Sie einen Überblick über das, was einen Bali-Urlaub so interessant und unvergesslich macht.

Weiße Strände am Indischen Ozean

Hauptanziehungspunkt für Urlauber sind ohne Frage die Strände Balis. Das touristische Leben konzentriert sich an der Südwest- und Südostküste der Insel. Die übrigen Küstenregionen sind deutlich ruhiger. Die meisten Urlaubsorte liegen entlang einer Halbinsel im Südteil zwischen Legian und Nusa Dua. Die einzelnen Orte und Strände weisen dabei durchaus unterschiedlichen Charakter auf. Neben Urlaubsorten mit viel Trubel wie Kuta und Sanur gibt es auch an der gut besuchten Südküste noch romantische und ruhigere Plätze wie Jimbaran oder Nusa Dua. Alle erschlossenen Strände bieten ideale Gelegenheiten nicht nur zum Baden, sondern auch zum Schnorcheln, Tauchen und Wassersport. Deutlich weniger touristisch zeigen sich Candidasa im Osten und das verträumte Lovina im Norden nahe der ehemaligen Inselhauptstadt Singaraja.

Alte Tempel und Vulkane am Sitz der Götter

Ausflüge und Touren ins Inselinnere lohnen sich. Dabei lassen sich die vulkanischen Ursprünge Balis entdecken. Der Vulkan Gunang Agung ist mit knapp über 3000 Metern Balis höchster Berg und gilt Einheimischen als Sitz der Götter. Berge bedecken rund drei Viertel der Insel. Dank der unterschiedlichen Höhenlagen weist die Vegetation Balis eine große Vielfalt auf. Neben tropischem Regenwald finden sich intensive landwirtschaftliche Terrassierungen, Feuchtsavannen, Trockenwälder und Mangroven. Wanderungen und Bergsteigen im Inneren Balis sind eine interessante Abwechslung zum Badeurlaub. Auch die Kultur der Balinesen bietet reizvolle Ziele. Bali ist – als einzige Insel Indonesiens – überwiegend hinduistisch geprägt. Über die ganze Insel finden sich eindrucksvolle Tempelanlagen. Gerne besucht wird auch das Künstlerdorf Ubud im Innern Balis.

Träume werden wahr

Eine Reise nach Bali führt in eine ferne und fremde Welt. Die Insel im Indischen Ozean ist ein Ort für Südseeträume. Über die ostasiatischen Flughafenzentren ist die Insel an den internationalen Flugverkehr angeschlossen. Hauptreisezeit auf Bali sind die Monate April bis September.

Photo: Paulus Rusyanto

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.