Nordsee-Urlaub mit dem Hund: empfehlenswerte Reiseziele und wertvolle Tipps

Nordsee-Urlaub mit dem Hund: empfehlenswerte Reiseziele und wertvolle Tipps

thinkstockphotos_461796673Hundehalter müssen eine Reise besonders sorgfältig planen, damit der Urlaub auch für den Vierbeiner ein tolles Erlebnis wird. Empfehlenswert sind Urlaubsregionen mit Hundestrand, wie sie besonders häufig an der Nordsee zu finden sind. Lesen Sie in diesem Ratgeber, was Sie bedenken sollten, wenn Sie Ihren Hund mit in den Urlaub nehmen möchten. 

Hundeparadies Nordsee

Norderney erfreut sich bei Hundefreunden großer Beliebtheit, bietet die Insel doch gleich zwei Hundestrände, an denen der Vierbeiner in aller Ruhe buddeln, baden und mit Artgenossen toben kann. Am Weststrand der Insel gibt es zusätzlich eine großflächige Auslaufwiese, und auch die zahlreichen Automaten, an denen kostenlos Hundekottüten gezogen werden können, erfreuen Hundehalter. Auch in Norddeich finden Hundehalter ein echtes Paradies vor: Eine zwei Hektar große Freilauffläche ermöglicht tolle Spaziergänge ohne Leine, während der Hundestrand ein beliebter Treffpunkt für Hunde und ihre Halter ist. Neuerdings gibt es auch in Carolinensiel einen Strandabschnitt für Vierbeiner, an dem jedoch die Anleinpflicht gilt. Sowohl auf Norderney als auch in Norddeich und in Carolinensiel können Sie z. B. eine Ferienwohnung mieten oder ein Zimmer in einem hundefreundlichen Hotel buchen. Entsprechende Angebote finden Sie unter nordseeklar.de und bei anderen Anbietern.

Tipps für die Reise

Wenn Sie beabsichtigen, mit Ihrem Hund in den Urlaub zu fahren, sollten Sie einige Dinge berücksichtigen. Erstellen Sie am besten eine Checkliste, damit Sie keine wichtigen Utensilien vergessen, denn vom Hundefutter über das Hundekörbchen bis hin zum Lieblingsspielzeug muss alles mit in den Reisekoffer. Außerdem ist es empfehlenswert eine kleine Notfallapotheke zusammenzustellen, zum Beispiel für den Fall, dass der Hund sich den Magen verdirbt oder sich eine Schnittwunde an den Pfoten zuzieht. Informieren Sie sich vorab, wo sich am Urlaubsort der nächste Tierarzt befindet und wann er geöffnet hat, damit Sie im Notfall nicht erst lange recherchieren müssen. Zudem ist es empfehlenswert, vor der Reise einen kurzen Check-up bei Ihrem Tierarzt durchführen zu lassen, um sicherzugehen, dass Ihr vierbeiniger Freund fit für die Reise ist.

Entspannung für Mensch und Hund

Der Hund gehört zur Familie, weshalb der Urlaub natürlich so geplant werden sollte, dass der Vierbeiner mitreisen kann. Besonders an der Nordsee gibt es viele hundefreundliche Inseln, an denen Sie und Ihr Hund entspannte Ferien verbringen können. Mit der richtigen Vorbereitung steht einem unvergesslichen Urlaub nichts im Wege.

Foto: Thinkstock, iStockphoto, 461796673, Getty Images

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.