Ostsee im Winter: So schön wie selten | Ferienzentrale.com

Drei Gründe: Ostsee im Winter

Drei Gründe: Ostsee im Winter

Die Ostseeküste zählt zwar zu den beliebtesten Urlaubszielen Deutschlands. Die meisten Besucher zieht es allerdings in den Sommermonaten in den hohen Norden. Wer die Urlaubsregionen zwischen Flensburger Förde und Ahlbeck nur auf Bade- und Aktivurlaub an sonnigen Sandstränden reduziert, verpasst jedoch nach Ansicht vieler Einheimischer und Kenner die schönsten Ostseetage. Drei gute Gründe, die für einen Trip an die Ostsee im Winter sprechen.

1. Naturschauspiele in zauberhaftem Licht

Wirklich eisige Winter sind an der deutschen Ostseeküste eher eine Seltenheit. Treten sie allerdings auf, hat die Kombination aus knackiger Kälte, Wind und Meerwasser spektakuläre Folgen. Dann nämlich verwandelt sich der graublaue, launenhafte Ozean in ein Meer aus Eis, das sich im flachen Wasser zu mächtigen Schollen auftürmt und geheimnisvoll im pastellig-sanften Winterlicht leuchtet. Aber auch ohne Eiswinter präsentiert sich die Ostsee im Winter von ihrer zauberhaften Seite. Etwa dann, wenn die Strände der Usedomer Bernsteinbäder nach einem ordentlichen Sturm golden und honigfarben zu funkeln beginnen, weil die Wucht der anrollenden Wellen neue Bernsteinadern zutage gefördert hat. Übrigens: Mit sehr viel Glück und bei starker Sonnenaktivität kann man in schwach besiedelten Regionen sogar das Polarlicht sehen!

2. Neuentdeckung der Gemütlichkeit

Die Ostsee im Winter zu entdecken heißt aber nicht nur Natur pur genießen. Aktivurlauber kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Genießer. Während sich die einen bei langen Strandspaziergängen oder Skitouren verausgaben, testen die anderen die Vorzüge der zahlreichen Wellnessangebote und Luxusunterkünfte, die im Winter oftmals mit besonderen Schnäppchenangeboten locken. Ob aktiv oder passiv entspannen, wirklich gemütlich wird es in den urigen Teestuben, bei einer romantischen Pferdeschlittenfahrt oder bei einem Glühwein am Strand nahe eines wärmenden Feuers. Apropos Feuer: Viele Restaurants und Bars verfügen über einen Kamin – der perfekte Ort zum Auftauen nach einem Strandspaziergang in eisiger Luft.

3. Überraschende Schönheit abseits der Hauptsaison

Ostsee im Winter, das heißt Naturwunder und einsame Strände, Gemütlichkeit und Romantik pur. Das sich ständig verändernde Meer sorgt dabei für mindestens ebenso viel Abwechslung wie die Seebäder der Ostsee mit ihren Winter-Spezialangeboten, die Wellnessanwendungen ebenso beinhalten wie sportliche Herausforderungen oder kulturelle Highlights. Abseits der Hauptsaison zeigt sich die deutsche Ostseeküste von einer neuen, überraschenden Seite, die mindestens ebenso verzaubert wie die sagenhafte Sommer-Seite der Ostsee.

Mehr Informationen auf : www.ostsee.de
Fotonachweis: ostsee.de INFO GmbH