Reiseführer Western Australia: Monkey Mia - Ferienzentrale.com

Reiseführer Western Australia: Monkey Mia

Reiseführer Western Australia: Monkey Mia

Reiseführer Western Australia: Monkey MiaWenn Sie einen Urlaub an der Westküste Australiens planen, sollten Sie sich den Strand von Monkey Mia auf gar keinen Fall entgehen lassen. Blaues Wasser, feine Sandstrände, traumhaftes Klima und eine einzigartige Attraktion erwarten Sie dort: zutrauliche Tümmler, die nur darauf warten, von Besuchern gefüttert zu werden.



Monkey Mia – eine faszinierende Geschichte nimmt ihren Lauf

Es war einmal in den 1960er Jahren, als die Fischer von Monkey Mia damit begannen, Delfine zu füttern. Es handelte sich um die so genannten Großen Tümmler, wunderschöne Tiere mit einem steten Lächeln im Gesicht, die gern vorbeikamen und sich an den Fischabfällen gütlich taten. Delfine sind intelligent, und sie stellten schnell fest, dass es sich am frühen Morgen und im Verlauf des Vormittags lohnte, den Fischern am Strand einen Besuch abzustatten und sich ein leckeres Frühstück abzuholen. Im Laufe der Zeit wurde dieses Spektakel zu einem absoluten Muss für Touristen und einheimische Besucher. Entsprechend wurde diese Attraktion für Urlauber erweitert und die dafür notwendige Infrastruktur erschaffen. Heute ist Monkey Mia ein weitläufiges Resort mit Urlauberunterkünften, Sportanlagen und Restaurants.

„Delfine in Sicht!“

Die Frühaufsteher unter den Delfinen erscheinen morgens gegen acht Uhr. Diesen Zeitpunkt werden Sie sicher nicht verpassen, da die Resort-Ranger die Information über eine Lautsprecheranlage herausgeben. Gehen Sie zum Wasser und lassen Sie sich erzählen, welcher Delfin welchen Namen trägt und was in letzter Zeit mit der Herde von bis zu 20 Tieren erlebt wurde. Ob Sie zu den Glücklichen gehören, die die Tümmler anschließend mit Fischen füttern dürfen, entscheiden die Ranger selbst. Es ist strikt untersagt, die Tiere zu berühren, da schlimmstenfalls Krankheiten auf sie übertragen werden können. Um die neidischen Brillenpelikane davon abzuhalten, den Delfinen die Fische wegzunehmen und den Besuchern zu nahe zu kommen, werden die Vögel gleichzeitig an einem anderen Strandabschnitt gefüttert.

Meet and Greet mit Flipper’s Verwandten – ein einzigartiges Erlebnis

Die Delfine in Monkey Mia sind recht zuverlässige und regelmäßige Besucher. Nach Auskunft der Resort-Mitarbeiter gibt es maximal zwei Tage innerhalb von zwei Jahren, an denen keine Delfine gesichtet werden. Das Resort gehört zum UNESCO-Welterbe und ist das gesamte Jahr für interessierte Besucher geöffnet.

Bild: JAFO – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.