Überwältigendes Naturschauspiel - die Wasserfälle von Iguazú in Argentinien - Ferienzentrale.com

Überwältigendes Naturschauspiel – die Wasserfälle von Iguazú in Argentinien

Überwältigendes Naturschauspiel – die Wasserfälle von Iguazú in Argentinien

Überwältigendes Naturschauspiel - die Wasserfälle von Iguazú in Argentinien   Die Natur hat so einige gigantische Sehenswürdigkeiten geschaffen, neben denen sich der Mensch in der Regel ganz klein fühlt. Die Iguazú Wasserfälle gehören auf jeden Fall auch dazu. Wer in Argentinien Urlaub macht, der sollte sich dieses Naturschauspiel auf keinen Fall entgehen lassen.


Die Iguazú Wasserfälle, die in der Sprache der Ureinwohner „großes Wasser“ bedeuten, bestehen aus 20 großen und etwa 255 kleinen Wasserfällen, die sich auf einer Fläche von etwa 2,7 Kilometer verteilen. Die meisten Wasserfälle sind etwa 64 Meter hoch, obwohl auch einige mit gut 82 Metern zu finden sind. Das Wasserfallsystem ist U-förmig und wird von den Einheimischen Teufelsschlucht (Garganta do Diabo) genannt. Seit Mitte der 80er Jahre gehören die Wasserfälle zum UNESCO Welterbe, der Nationalpark Iguazú den letzten Rest des Atlantischen Regenwalds ausmacht und so geschützt werden soll.
Besucher können den Nationalpark entweder mit einer Führung oder auch auf eigene Faust erkunden. Zahlreiche Wege und Stege führen durch den Park vorbei an den mächtigen Wasserfällen. Einen ganz besonderen Anblick bekommt man bei einem Hubschrauberflug über das Gebiet.

Ein Fluss, zwei Länder

Der Nationalpark des Flusses Iguazú befindet sich im sogenannten Dreiländereck Argentinien, Brasilien und Paraguay. Die Wasserfälle befinden sich zu 80 Prozent auf dem Gebiet Argentiniens und zu 20 Prozent gehören sie zu Brasilien. Den besten Panoramablick haben Besucher daher von der brasilianischen Seite. Zum Wandern eignet sich dagegen die argentinische Seite der Wasserfälle besser.
Der Park ist jedoch nicht die einzige Sehenswürdigkeit, die Urlauber bei einem Besuch in der Region besichtigen können. Auch das riesige Wasserkraftwerk Itaipu mit enormen Stauseen oder ein Vogelpark, der zu den größten Vogelparken in Südamerika zählt, hinterlassen beim Besucher einen nachhaltigen Eindruck. Es empfiehlt sich daher, mehrere Tage in der Region zu verbringen.

Optimal für Gruppen- und Individualreisende

Sowohl in Argentinien als auch in Brasilien oder Paraguay gibt es jede Menge Unterkünfte in diversen Preisklassen. Es daher gut möglich, die Region als Individualreisender zu bereisen. Wer in der Region ist, der sollte auch einen Ausflug in die anderen Länder unternehmen. Paraguay ist ein kleines Einkaufsparadies, da hier zollfrei eingekauft werden kann.

IMG: David Davis – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.