Mit dem Auto in den Urlaub? Mautländer im Überblick - Ferienzentrale.com

Mit dem Auto in den Urlaub? Mautländer im Überblick

Mit dem Auto in den Urlaub? Mautländer im Überblick

Mit dem Auto in den Urlaub? Mautländer im ÜberblickDie meisten Deutschen fahren am liebsten mit dem eigenen Auto in den Urlaub. So sind sie am Urlaubsort von öffentlichen Verkehrsmitteln unabhängig und können die Gegend auf eigene Faust erkunden. Doch bei der Planung sollten auch die Kosten miteinbezogen werden, die bei einer Autofahrt entstehen. Neben den Benzinkosten dürfen nämlich auf keinen Fall die Mautgebühren in den verschiedenen Ländern vergessen werden.

Länder in denen Maut erhoben wird

In vielen Ländern ist eine Autobahn-Maut schon seit Jahren Standard. In Italien muss im ganzen Land auf allen Autobahnen an den Mautstellen gezahlt werden. Nur für einige Ortsumfahrungen, wie zum Beispiel um Mailand, ist die Benutzung der Autobahn mautfrei. Auch in Frankfreich sind nur wenige Straßenabschnitte mautfrei. Die Höhe der Gebühren wird dabei von den einzelnen Departments selbst erhoben und kann erheblich variieren. In Spanien ist die Maut auf den Autobahnen ebenfalls im ganzen Land üblich. Auch in Portugal, Kroatien, Norwegen und Serbien herrscht auf den Autobahnen Mautpflicht.

Weitere landesabhängige Gebühren

In Österreich wird zwar keine Maut erhoben, jedoch muss vor der Fahrt auf einer österreichischen Autobahn eine sogenannte Vignette gekauft werden, ansonsten drohen sehr hohe Strafen. Auch in der Schweiz ist eine Vignette für die Fahrt auf der Autobahn Pflicht. In der Tschechischen Republik sowie in Ungarn, der Slowakei und in Slowenien herrscht ebenfalls Vignettenpflicht. In Deutschland gibt es zwar keine Mautstellen, jedoch ist in vielen Innenstädten, wie zum Beispiel in Berlin und München, die Einfahrt nur mit einer sogenannten Feinstaubplakette erlaubt. In einigen Ländern, wie zum Beispiel in Großbritannien und Irland, ist die Benutzung mancher Brücken und Tunnel gebührenpflichtig.

Vorher informieren lohnt sich

Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, lohnt es sich, bereits bei der Urlaubsplanung Informationen über anfallende Strecken- und Mautgebühren einzuholen. Diese sind von Land zu Land sehr unterschiedlich und können, besonders bei langen Strecken, sehr hoch sein. Auch können diese Gebühren in einigen Ländern nur bar bezahlt werden, Sie sollten also stets etwas Bargeld dabei haben. So können Sie bereits die Fahrt zu Ihrem Urlaubsziel stressfrei genießen!

Fotoquelle: Thomas Pyttel – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.