Sonnige Grüße: Die Elbe lädt zum Baden ein

In jede Stadt gibt es ein besonders Badevergnügen. In Hamburg an der Elbe erstreckt es sich von Övelgönne bis zum Stadtteil Blankenese. Hier kann man die sommerliche Sonne am Strand oder das warme Wasser beim Schwimmen genießen. Der Einladung der glitzernden Elbe zum Badevergnügen darf also gerne gefolgt werden.
Sonnige Grüße: Die Elbe läd zum Baden ein

Die wechselnden Wasser der Elbe

Bei einer Hansestadt lässt sich zwar vermuten, dass es auch schöne Strände zum Baden gibt, aber durch Hamburg fließt auch die Elbe. Genügend Strände finden sich also auch in der Hamburger Innenstadt. Die Wasserqualität der Elbe ist aber nicht an jedem Tag genießbar. Nach heftigen Regengüssen sollte man sich lieber eine andere Wasserstelle suchen. Denn die Elbe füllt sich dann nicht nur mit Regenwasser, sondern auch Nitraten von umliegenden Feldern. Um sicher zu gehen, dass der Sommerspaß keine lästigen Spuren auf der Haut hinterlässt, sollten die aktuellen Tests der Stadt beobachtet werden. Auch in Hamburg wird nämliche die Wasserqualität der Badestellen regelmäßig geprüft und die Ergebnisse der Bevölkerung bekannt gegeben.

Ein schattiges Plätzchen am Strand

Ist das Wasser sauber und die Luft klar, kann das Badevergnügen beginnen. Hierfür gibt es einige geeignete Stellen an der Elbe. Die beliebtesten liegen am Strand in Övelgönne und Blankenese. Beide Stadtteile Hamburgs können mit einem einzigartigen Sandstand an der Elbe aufwarten. An der Promenade in Övelgönne kann man sich nicht nur ausgezeichnet sonnen, sondern – gleichzeitig – den Ausblick auf den Museumshafen genießen. Ein Plätzchen im Schatten ist hier zwar schwer zu finden, dafür gibt es aber Eisdielen und verschiedene Restaurants, die für Abkühlung sorgen. Am Strand des Stadtteils Blankenese ist hingegen der Anblick der Häuser besonders hervorzuheben. Sie wirken wie eine Landschaft am Mittelmeer und verwandeln das Badevergnügen an der Elbe schnell in einen exotischen Sommerurlaub.

Der vielseitige Wasserspaß in der Elbe

Für einen Tag am Wasser braucht man also nicht das Land verlassen. Auch Hamburg bietet das Flair des Mittelmeers – in Kleinformat. An den Stränden der verschiedenen Hamburger Stadtteile kann man sich sonnen, ein Eis oder Fischbrötchen naschen und das Wasser genießen. Denn wer dem Ruf der Elbe folgt, benötigt keinen Strand im Mittelmeer. Sind Sie interessiert an weiteren Tipps zu Events und Ausflugszielen in Hamburg und Umgebung? Mit einem Klick sind Sie informiert!

Foto von: Lothar LORENZ – Fotolia

Werbung